fbpx

Die Zinsen sinken weiter! Die EZB und der Nullzins – wohin das noch führt?

Keine Zinsen auf Sparbücher

Mieter leiden, Eigner gewinnen

Die Niedrigzinsfalle hat dazu geführt, dass alle Immobilien- und Grundstücksbesitzer mit Objekten und Grundstücken in guten und mittleren Lagen von einer Wertsteigerung profitiert haben. Jedoch ist diese erst bei einem Verkauf zu spüren und bis dahin in dem Sachwert gebunden.

Im Gegensatz dazu sind Mietsteigerungen sofort spürbar. Viele Vermieter haben ihre Bestandsmieten nach oben angepasst bzw. bei Neuvermietungen eine deutliche Schippe draufgelegt. So werden neue Mietverhältnisse in Schleißheim und Umgebung meist ab 12 Euro der Qm vereinbart. Natürlich ist da nach oben hin noch einiges möglich, was die Vermietung von Neubauten in guter Lage teilweise mit Preisen von 18 Euro der Qm wiederspiegelt. So kann dann eine 2-Zimmer-Wohnung mit 60 Qm leicht über 1.000 Euro kalt im Monat kosten. Ein anderes Beispiel ist die möblierte und befristete Vermietung, bei der über 25 Euro pro Qm genommen werden. Ich kenne ein Beispiel in Oberschleißheim am Stutenanger, bei dem eine möblierte 50 Qm Wohnung zu 1.250 Euro monatlich warm, mit einer Mietlaufzeit von einem halben Jahr an einen jungen Mann aus Franken vermietet wurde. Die Kosten hierfür wurden komplett von seinem Arbeitgeber, der Siemens AG, übernommen. Solche Art von befristeten Mietverhältnissen mit möblierten Wohnungen finden sich z. B. unter https://www.mrlodge.de

Ein Grund für die positive Entwicklung von Aktien

Auch Aktionäre, bei denen das Unternehmen den Sachwert darstellt, haben bei vielen ihrer Anlagen dazugewonnen. Der Grund liegt vorallem an der Alternativlosigkeit der Geldanlagen. Sehr sichere Anlagen wie Staatsanleihen rentieren mit Negativzinsen, weil Banken und Versicherungen darin Gelder parken möchten, bevor mit der Einlage bei der EZB Negativzinsen gezahlt werden müssen. Zudem hält die EZB 30 % der Staatsanleihen in Europa (in Japan hält die japanische Notenbank sogar 50 % der Staatspapiere) und ist daher ein großer Nachfrager, der das Zinsniveau niedrig hält.

Dadurch dass Banken bei der EZB für deren Geldeinlagen einen Negativzins zahlen müssen, soll bewirkt werden, dass die Banken ihre Einlagen an Unternehmen in Form von Krediten ausgeben und damit die Wirtschaft ankurbeln. Aktuell hat das aber auch sehr stark dazu geführt, dass dieses Kapital für den Kauf von Aktien und Immobilien verwendet wurde. Und genau dieser Umstand hat dazu geführt, dass in diesen Sektoren die Preise so enorm angestiegen sind, im Gegensatz zu den allgemeinen Verbraucherpreisen für z. B. Lebensmittel.

Wo führt das nun hin?

Atuell ist kein Ende der Nullzinspolitik der EZB, auch nach dem Führungswechsel an Christine Lagarde, abzusehen. Um eine finanzpolitische Stabilität in Europa zu sichern, können die hoch verschuldeteten Staaten in Europa, nicht mit höheren Refinanzierungskosten belastet werden. So sinken für viele Staaten die Kosten für laufende Kredite, welche Sie in Form von Staatsanleihen ausgegeben haben, kontinuierlich trotz einer steigenden Verschuldung. Staatspapiere, welche vor 20 Jahren noch mit beispielsweise 5 Prozent Zinsen ausgegeben wurden, laufen aus und werden jetzt durch neue Anleihen zu ggf. 0,5% gedeckt. In Deutschland verdient der Staat sogar mit der Ausgabe weiterer Anleihen, da diese mit einem negativen Zins ausgestattet werden und damit Anleger sogar Geld zahlen, nur um ihr Kapital in den sicheren Staatspapieren zu parken. Deutschland könnte also seine gute Bonität dafür nutzen, um auf Pump wichtige Entwicklungen in der Digitalisierung oder Infrastruktur zu finanzieren. 

Für den Sparer bleibt am Ende nur die Wahl zwischen Nichtstun und mit der Geldentwertung leben oder aktiv in Aktien, Immobilien oder alternativen Geldanlagen zu investieren. Was sich dafür anbietet – dabei können wir behilflich sein! Wir finden für jeden passende Lösungen und was daraus gemacht wird, entscheidet jeder selbst. Wir stehen Ihnen zur Seite und bilden die Basis für Ihre Entscheidung.

Wir freuen uns auf ein unverbindliches Gespräch mit Ihnen!

TERMIN VEREINBAREN

Buchen Sie in 3 Schritten ganz einfach einen unverbindlichen Termin.

Ihr Team von der Schleißheimer Beratung