fbpx

In Xetra-Gold investieren

In Xetra-Gold investieren statt in physiches Gold

Physisches Gold kaufen

Immer wieder wird Gold als Geldanlage nachgefragt. Dabei gibt es diverse Möglichkeiten, wie den Kauf von physichem Gold oder in Xetra-Gold investieren. Sie können physisches Gold in Form von Münzen und Barren bei Anbietern wie Pro Aurum oder Degussa kaufen und teilweise direkt vor Ort gegen Gebühr verwahren lassen. Alternativ muss das Gold selbst zu Hause oder in einem Schließfach bei einer Bank eingelagert werden. Alternativ kann man auch Gold in einem Online-Shop erwerben und per Wertkurier zu sich nach Hause liefern lassen. Beim Erwerb von Goldmünzen und Goldbarren ist je nach Einheit auch jeweils ein höherer Aufschlag gegenüber dem tatsächlichen Goldpreis als Gebühr zu zahlen. Auch beim Verkauf erhält man einen deutlich niedrigeren Ankaufskurs für sein Gold als der offizielle Goldpreis (hohe Geld-Brief-Spanne). Gold darf bis zu einem Betrag von 10.000 EUR ohne eine Legitimationsprüfung gekauft werden. Über dieser Schwelle wird aus Gründen der Geldwäschepräventation die Ausweisdaten aufgenommen. Physisches Gold hat den Vorteil, dass staatliche Institutionen in der Regel über die Identität der Besitzer nicht Bescheid wissen und demnach bei einem Verbot von Goldbesitz für Bürger, erstmal nicht durchgreifen können. Solche Verbote gab es bereits in der Vergangenheit, sind jedoch heutzutage aus meiner Sicht nicht allzu realistisch. Zudem wäre Gold beim Einbruch der Währungssysteme und einhergehender Hyperinflation ein adäquates Tauschmittel. Dann lohnt es sich, Gold in teilbaren Einheiten vorrätig zu haben. Aber solche Krisenszenarien sind für die meisten Anleger weniger Grund für den Goldkauf. Häufig wird Gold als “sicherer Hafen” bezeichnet, um Gelder zu in diesem Edelmetal zu parken, welche aus der Veräußerung von Aktien stammen. Denn Gold wird eine hohe Werthaltigkeit nachgesagt, da die Nachfrage bereits seit Jahrtausenden besteht und Gold nur endlich zur Verfügung steht.

Wertpapiere wie Xetra-Gold für den Goldkauf nutzen

Es gibt aber auch eine komfortablere und kostengünstigere Alternative zum Besitz von physichen Gold. Bei Xetra-Gold® (WKN: A0S9GB) handelt es sich um eine Inhaberschuldverschreibung (auch ETC = Exchange Traded Commodities genannt) von der Deutsche Börse Commodities GmbH, welche zu 100% physisches Gold verbrieft. Diese Firma gehört zu dem im DAX gelisteten Unternehmen Deutsche Börse (WKN: 581005), welches hinter den Handelstätigkeiten der deutschen Börse steht und eine sehr hohe Bonität genießt. Daher ist der Emittent der Xetra-Gold Anteilsscheine sehr vertrauenswürdig. Jeder Anteil verbrieft einen Lieferanspruch auf ein Gramm Gold. Das Gold wird physisch hinterlegt und in der Börse Frankfurt in Tresoren gelagert. Man investiert also komplett in physische Gold, muss dieses aber nicht selbst verwahren. Damit fallen keine Kosten für ein eigenes Schließfach an und auch der Kauf bzw. Verkauf wird nahezu zum tatsächlichen Goldpreis abgewickelt (geringere Geld-Brief-Spanne). Jährlich wird nur ein Depotentgelt von 0,3 Prozent (zzgl. Ust) vom Wert der Xetra-Gold Anteile erhoben, das gesondert ausgewiesen wird. Investieren Sie in Xetra-Gold, wird jeder Anteil mit einem Gramm Gold hinterlegt, welches derzeit bei ca. 38 Euro liegt. Damit können Sie wesentlich flexibler mit Gold handeln, als mit Goldmünzen oder Barren. Meist machen Goldmünzen z. B. Krügerrrand Gold erst ab einer Unze wirklich Sinn, da bei kleineren Einheiten z. B. 1/10 Unze die Preisaufschläge gegenüber dem tatsächlichen Goldpreis sehr hoch sind. Derzeit ist eine Unze Krügerrand ab ca. 1.200 EUR zu haben. Auch ist der Handel von Xetra-Gold über ein online verfügbares Wertpapierdepot wesentlich einfacher und wohl auch sicherer, als die Fahrt zum Goldhändler.

Goldhandel in Dollar und weitere Einflussfaktoren auf den Goldpreis

Die Wertentwicklung von Xetra-Gold orientiert sich an der Kursentwicklung von Gold (ISIN: XD0002747026), kann jedoch hiervon leicht abweichen. Investieren Sie in Xetra-Gold, so notieren diese Anteile in Euro. Jedoch wird Gold generell in Dollar gehandelt und daher sind Veränderungen beim EUR/Dollar Verhältnis immer ein relevanter Faktor beim Kauf bzw. Verkauf. Einfach gesagt: Bekommt man für einen Euro z. B. 1,20 – 1,40 USD, so lässt sich mit einem Euro wesentlich mehr Gold (in Dollar gehandelt) kaufen, als bei dem aktuellen Kursverhältnis von 1 EUR = 1,12 USD. Auch beim Verkauf ist das Kursverhältnis der Währungen zu beachten. In diesem Fall ist es dann anders herum, so dass es von Vorteil ist, wenn man für ein Gramm Gold in Dollar, möglichst viele Euro bekommt. Also das USD/EUR Kursverhältnis ist beim Kauf bzw. Verkauf von Gold besonders zu berücksichtigten. Herrscht ein recht starker Dollar gegenüber den gängigsten Währungen, so sinkt hiermit auch die Nachfrage nach Gold, da sich weniger Gold mit der Landeswährung kaufen lässt. Ist hingegen die eigene Landeswährung gegenüber dem Dollar stark, so kann der Kauf von Gold lohnen. Ein weiterer Einflussfaktor für den Goldkurs sind die Zinssätze. Werden für “sichere” Anlagen wie Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen mit guter Bonität hohe Zinsen gezahlt, z. B. ab 3 % p. a. aufwärts, so sinkt die Attraktivtät für Gold bei vielen Anlegern. Hintergrund ist, dass Gold keine jährlichen Zinserträge liefert, sondern nur einen Kursgewinn beim Verkauf liefern kann. Bei einem jahrelangen Seitwärtsverlauf des Goldpreises verliert man unter Berücksichtigung von Inflation sogar an Kaufkraft, wenn man letztlich nicht mit Gewinn verkauft.

Wir behalten für Sie den Überblick

Sie können in Xetra-Gold investieren oder aber auch den Euwax-Gold ETC (WKN: EWGOLD) von der Börse Stuttgart Securities GmbH in Erwägung ziehen. Die Zielsetzung dieses Finanzprodukts ist vollkommen identisch zu Xetra-Gold, es wird zu 100% in physisches Gold investiert. Meinen Beobachtungen zur Folge, ist die Perfomance von Xetra-Gold jedoch etwas besser, weshalb ich diesen ETC näher beschrieben habe. Es kann jedoch eine Alternative sein, falls Xetra-Gold nicht bei der Depotbank z. B. der IngDiba handelbar wäre oder Euwax-Gold sich künftig besser entwickeln würde als Xetra-Gold. Es gilt also, beide Werte zu beobachten und immer wieder zu vergleichen. Solche Aufgaben übernimmt für Sie die Schleißheimer Beratung und informiert mittels Newsletter oder in den Beratungsgesprächen. Bei diesen ETCs werden keinerlei Vermittlungsprovisionen gezahlt, weshalb Sie bei einer Bank dazu vermutlich keinerlei Beratung erhalten werden.

Viele weitere Informationen zu Xetra-Gold und ein wöchentlicher Marktkommentar zum Goldpreis sind unter der Webseite des Emittenten erhältlich: https://www.xetra-gold.com

Danke für’s Lesen!

Wir freuen uns, Sie in einem persönlichen Gespräch mit weiteren Informationen zur Geldanlage in Gold unterstützen zu dürfen.

Ihr Team von der Schleißheimer Beratung